Bayerisches Staatswappen
Studium

Das Studium an der HföD

Beamtinnen und Beamte der dritten Qualifikationsebene üben Funktionen in der qualifizierten Sachbearbeitung aus oder übernehmen Aufgaben auf der mittleren Führungsebene. Hierzu sollen die Studierenden im dualen Studium die Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben, die die fachliche und persönliche Eignung begründen. Ein wesentliches Ziel ist die zu einer vielseitigen Verwendbarkeit führende Selbstständigkeit im Denken und Handeln.

Während des 3-jährigen Studiums wechseln Fachstudienabschnitte und berufspraktische Studienabschnitte ab. Deren Anteile und der Ablauf sind an den Fachbereichen unterschiedlich ausgestaltet. Der Anteil der fachtheoretischen Studienabschnitte beträgt mindestens 18 Monate.

Studienbegleitende Leistungsnachweise und Prüfungen sind an den Fachbereichen unterschiedlich geregelt.

Das Studium schließt mit der Qualifikationsprüfung ab.

Den Absolventen der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege wird ein Diplomgrad verliehen.